Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15 spacer 30  
Ulis Nachschlag
Der Newsletter für Aachen-Südwest
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur i.R.
Fotojournalist

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15
Aktueller Monat
spacer 15
Archiv 2021
spacer 15
spacer 15
spacer 15
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
spacer 30
Logo Xing
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Mit freundlicher Unterstützung

Logo Bäckerei Mannebach

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus 30 Jahren

spacer 15

Ulrich Simans - NAK Moreller Weg Abriss

Die letzte Wand fällt: Vorsichtig lässt Baggerfahrer Manfred "Manni" Mandelartz den Betonklotz zu Boden sinken, damit es für die Nachbarn nicht zu staubig wird. // Foto: Ulrich Simons

 

09. April 2021

"Gottes Steinbruch":
Am Mittwoch fiel die letzte Wand

Seit Mittwochmittag ist die kleine Kirche an der Ecke Moreller Weg/Franziskusweg Geschichte. Kurz vor 14 Uhr schlug der Pulverisierer von Manfred Mandelartz' Bagger zum letzten Mal seine Zähne in das verbliebene Reststück der Altarwand. Dann ließ der Baggerführer mit jahrzehntelanger Routine die kolossale Betonwand langsam zu Boden gleiten.

Spektakulär war am Dienstag nach Ostern der Rückbau der kleinen Kirche weitergegangen.

Innerhalb von Minuten landete im Nachmittag das stattliche Spitzdach, das erst im Jahr 2007 nach einem Blitzeinschlag erneuert worden war, mit großem Getöse im Kirchenschiff, wo die Mitarbeiter der Firma BHR aus Würselen das Puzzle aus zersplittertem Holz, Dachpfannen und Dämmstoffmatten auseinanderklamüsern mussten.

Am Freitag dann der Endspurt mit dem Abbruch der Ostfassade und der Altarwand im Norden. Die hohen Fenster stürzten klirrend zu Boden, dann machte der Pulverisierer seinem Namen alle Ehre.

Mit einem Druck von bis zu 200 Tonnen zermalmte die Hydraulikschere wie der große T-Rex aus "Jurassic Park" alles, was ihr zwischen die Kiefer kam.

Kalksandstein-Wände donnerten unter dem enormen Druck wie Tetris-Bausteine zu Boden, massiver Beton leistete keinen Widerstand mehr - am Ende blieben Staub, kleine Steinbrocken und die Bewehrung, die auf eine separate Deponie wanderte.

Spannende Bilder - für alle, die sie verpasst haben, hier nochmal im Video.

 

 

Den Link zu Teil 1 finden Sie unten in der Liste.

 

Lesen Sie hierzu auch:

07. September 2019 Moreller Weg: Was wird aus der kleinen Kirche?

02. Dezember 2019 Was immer es auch wird: Ein Parkhaus wird es nicht

12. Februar 2020 Verwaiste Kirche am Moreller Weg: Baupläne nehmen Formen an

10. Oktober 2020 Moreller Weg: Statt kleiner Kirche ein Zehn-Familien-Wohnhaus

26. März 2021 Am Montag kommt der Bagger: Moreller Weg 50 wird Franziskusweg 12

27. März 2021 Im Rückwärtsgang durchs Blumenbeet: Der Plattmacher ist da!

29. März 2021 Rückblick NAK Aachen-West - 9. Juni 2007: Ein Blitzschlag setzt das Dach in Brand

03. April 2021 Video Moreller Weg: Tonziegel, Steine und Scherben - "Gottes Steinbruch" (1)

 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

Wollen Sie nichts mehr verpassen?

Schicken Sie mir formlos eine Mail an nachschlag[at]ulrich-simons.de,
und ich nehme Sie in meinen Verteiler auf.

 

© Ulrich Simons
Redakteur - Fotojournalist

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15