Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15 spacer 30  
Ulis Nachschlag
Der Newsletter für Aachen-Südwest
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur i.R.
Fotojournalist

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15
Aktueller Monat
spacer 15
Archiv 2021
spacer 15
spacer 15
spacer 15
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
spacer 30
Logo Xing
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Mit freundlicher Unterstützung

Logo Bäckerei Mannebach

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus 30 Jahren

spacer 15

Ulrich Simons - Esso Schütt Lütticher Straße

Ein letztes Mal in Reih und Glied: Die demontierten Zapfsäulen warten auf ihren Abtransport. 20 Jahre lang waren sie an Herbert Schütts Tankstelle im Einsatz. Weil an den Säulen 2 und 4 offenbar überwiegend Diesel getankt wurde und der Schlauch nach jedem Tankvorgang gegen das rote Blechgehäuse schlug, war am Ende vom stolzen Esso-Tiger nur noch das Hinterteil übrig. // Foto: Ulrich Simons

 

24. August 2020

Farbwechsel an der Zapfsäule:
Esso ist jetzt blau

Verkaufen die jetzt Aral? So mancher Kunde an Herbert Schütts Esso-Tankstelle an der Lütticher Straße dürfte in den nächsten Tagen lieber zweimal aufs Markenschild schauen, bevor er die Zapfpistole im Einfüllstutzen seines Autos versenkt.

Doch keine Bange: Aus dem Hahn läuft immer noch Esso, auch wenn die Säulen seit Montag blau sind. Der neue Eigentümer ECHO, der 2018 das komplete Esso-Tankstellennetz übernommen hatte, hatte den Farbwechsel angestoßen.

Nach und nach waren in den vergangenen Monaten alle Esso-Tankstellen in Aachen von rot auf blau umgestellt worden. Weil die Zukunft von Herbert Schütts Betrieb an der Lütticher Straße zum Jahreswechsel einige Zeit in der Schwebe gehangen hatte, hatte sich die Umstellung dort ein wenig verzögert. "Wir waren die Letzten in Aachen", freute sich Schütts Ehefrau Angelika am Montag, dass die Arbeiten nun endlich abgeschlossen werden konnten.

 

Zwei 40.000-Liter-Tanks im Boden

Am Montag vergangener Woche war der Montagetrupp zum ersten Mal angerückt, musste aber unverrichteter Dinge wieder abziehen und die bereits demontierten alten Zapfsäulen wieder anklemmen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Anschlüsse der neuen Säulen nicht passten.

Gestern also der zweite Versuch, und diesmal klappte es.

Kurz nach 10 Uhr standen die drei 20 Jahre alten Zapfsäulen bereit zum Abtransport auf Paletten, zwei Stunden später lief an den neuen blauen Säulen schon der Endspurt, wenig später auch der Sprit.

Der kommt aus zwei unterirdischen Tanks mit jeweils 40.000 Litern Fassungsvermögen und zwei Kammern, ein Tank für E10 und Super, der andere für Super und Diesel, berichtet Tankstellen-Chef Herbert Schütt.

 

Ulrich Simons - Zapfsäule

So sieht sowas von innen aus: Die neuen Zapfsäulen vor der Montage. Drei Pumpen befördern den Sprit aus den unterirdischen Tanks ins Auto. Ein Schacht für eine vierte Pumpe ist noch frei - man weiß ja nie, was noch kommt. // Foto: Ulrich Simons

Von den beiden Tanks führen Rohrleitungen zu den drei Zapfsäulen, in denen wiederum drei Pumpen den Kraftstoff nach oben befördern. Wer am Montagmorgen an der Tankstelle vorbeikam, konnte einen Blick in das silbern-glänzende Innenleben der neuen Säulen werfen.

Die werden voraussichtlich noch bis Mitte 2022 an der Lütticher Straße im Einsatz sein. Der Pachtvertrag mit der Uniklinik, auf deren Gelände die Tankstelle steht, wurde inzwischen auf "Ende 2022" verlängert.

Berücksichtigt man den Rückbau der Anlagen und der Tanks, dürfte im Herbst 2022 an Herbert Schütts Esso-Tankstelle endgültig das Licht ausgehen.

Ulrich Simons - Esso Schütt

Auf und davon: Die ausrangierten Zapfsäulen werden zum Abtransport auf den Lkw geschoben, und der Fotograf blickt durch den Sucher der Kamera und denkt kurz und erfolglos darüber nach, wie oft er wohl in den zurückliegenden 20 Jahren mit den Worten "Die drei, bitte" an der Kasse vorstellig geworden ist. // Foto: Ulrich Simons

 

 

 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

Wollen Sie nichts mehr verpassen?

Schicken Sie mir formlos eine Mail an nachschlag[at]ulrich-simons.de,
und ich nehme Sie in meinen Verteiler auf.

 

© Ulrich Simons
Redakteur - Fotojournalist

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15