Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15   Uli Simons - spacer15
spacer 30
Ulis Nachschlag
Der Newsletter für Aachen-Südwest
spacer 30
Jetzt neu:
VOLLTEXTSUCHE
im gesamten Bestand
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur i.R.
Fotojournalist

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15
Aktueller Monat
spacer 15
Archiv 2021
spacer 15
spacer 15
spacer 15
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
 
Logo Xing
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Mit freundlicher Unterstützung

Logo Bäckerei Mannebach

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus 30 Jahren

spacer 15
 

Ulrich Simons - Templergraben

Autofahrer unerwünscht. Am Freitag wird der Templergraben vor dem TH-Hauptgebäude bis zum 25. Oktober zum "Reallabor" und für den motorisierten privaten Durchgangsverkehr gesperrt. Die Anwohner von Königstraße und oberer Pontstraße dürfen sich freuen. // Foto: Ulrich Simons

 

16. Juni 2021

Templergraben: Der nächste Knüppel
zwischen die Beine der Autofahrer

Verkehrspolitik mit der Brechstange: Am kommenden Freitag, 18. Juni, wird der Templergraben zwischen Wüllner- und Schinkelstraße vier Monate lang für den motorisierten Individualverkehr dichtgemacht. Bis zum 25. Oktober ist das "Reallabor" auf diesem Abschnitt Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Linienbussen vorbehalten.

Der motorisierte Kraftfahrzeugverkehr auf dem Grabenring wird von der Königstraße und vom Pontdriesch aus über den Alleenring (Turmstraße, Junkerstraße) umgeleitet.

Die Geschäfte und Wohnhäuser im Umfeld des Templergrabens und umliegender Straße sind für den privaten und gewerblichen (Liefer-)Verkehr weiterhin erreichbar.

 

Verkehrschaos droht

Vor allem in der engen oberen Pontstraße und in der Wüllnerstraße droht im Berufsverkehr ein Verkehrschaos.

Der Mobilitätsausschuss der Stadt Aachen hat einer viermonatigen Testphase, dem sogenannten „Reallabor Templergraben“, vor dem Super C und dem Hauptgebäude der RWTH Aachen im Mai 2021 zugestimmt.

Zurück geht die Idee des Reallabors auf einen Antrag, den die Verkehrsinitiativen Uni.Urban.Mobil. (U.U.M.), Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) und Verkehrsclub Deutschland (VCD) im vergangenen Jahr gestellt hatten.

Sie fordern darin, den Durchgangsverkehr auf dem Templergraben im Umfeld des RWTH-Hauptgebäudes zu unterbinden.

 

Stadt Aachen - Umleitung

Das Umleitungs"konzept" der städtischen Verkehrsplaner: Vor allem die von Norden kommenden Linksabbieger in die Königstraße werden am Langen Turm Spaß bekommen. In der oberen Pontstraße und der Wüllnerstraße Richtung Hirschgraben dürfte es nicht viel anders werden. // Zeichnung: Stadt Aachen

Im Reallabor soll erprobt werden, wie sich die sogenannte Netzunterbrechung auf den Templergraben und die umliegenden Straßen auswirkt.

  • Ist der Autoverkehr in der Innenstadt so weiter zu beruhigen?
  • Lässt sich mit diesem planerischen Element die Perspektive stärken, den gesamten Grabenring zu einem innerstädtischen Radverteilerring weiterzuentwickeln?
  • Kann diese Maßnahme dazu beitragen, die Mobilitätswende voranzubringen und die Stadt lebenswerter zu machen?

 

Zum Auftakt verschiedene Aktionen geplant

Das am 18. Juni beginnende „Reallabor Templergraben“ ist mit verschiedenen Aktionen von Freitag bis Sonntag (18. bis 20. Juni) verbunden.

Freitag, 18 Juni

Am Freitag, 18. Juni, startet um 14 Uhr am Platanenplatz eine Fahrradtour vom Templergraben in den Campus Melaten und zurück. Die Tour dauert rund zwei Stunden.

Die Initiative Uni.Urban.Mobil. informiert ab 14.30 Uhr am Templergraben über ihre Aktivitäten und was sie mit der Idee eines verkehrsberuhigten Templergrabens erreichen möchte.
Der Allgemeine Studierenden-Ausschuss (AStA) bietet von 14 bis 18 Uhr eine Fahrradwerkstatt vor dem Super C an.

Von 16 bis 18 Uhr kommen Infostände der Firmen Madame Cargo und Velocity am Templergraben dazu. Interessierte bekommen hier praktische Hinweise zu Lastenfahrrädern und elektrisch betriebenen Leihfahrrädern.

Und im Rahmen der städtischen Kampagne „FahrRad in Aachen“ können Interessierte ab 17 Uhr auf dem Platanenplatz das Fahren mit Lastenrädern ausprobieren und trainieren.

Samstag/Sonntag, 19.  und 20. Juni
Am Samstag, 19. Juni, beginnt um 12 Uhr der Umzug der Wanderbaumallee auf dem Templergraben. Die Wanderbäume sind ein Teil den Reallabors Templergraben und sollen zeigen, wie öffentliche Flächen temporär anders genutzt und dort die Lebensqualität erhöht werden können. Zusätzlich zur Wanderbaumallee ist auch eine Kunstaktion geplant.

Am Sonntag, 20. Juni, folgt um 14 Uhr eine „Rolldemo“. Mit Inlinern, Skateboards, Rollschuhen, City-Rollern und allem, was rollt, also auch Fahrrädern, fahren alle Beteiligten zwei Runden über den gesamten Grabenring. Die Demo wird am Templergraben mit einer Kundgebung enden.

Weitere Aktionen in der viermonatigen Testphase bis zum 25. Oktober werden vorbereitet.

Weitere Informationen im Internet: www.aachen.de/templergraben
 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

Wollen Sie nichts mehr verpassen?

Schicken Sie mir formlos eine Mail an nachschlag[at]ulrich-simons.de,
und ich nehme Sie in meinen Verteiler auf.

 

© Ulrich Simons
Redakteur - Fotojournalist

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15