Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15   Uli Simons - spacer15
spacer 30
Ulis Nachschlag
Der Newsletter für Aachen-Südwest
spacer 30
Jetzt neu:
VOLLTEXTSUCHE
im gesamten Bestand
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur i.R.
Fotojournalist

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15
Aktueller Monat
spacer 15
Archiv 2021
spacer 15
spacer 15
spacer 15
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
 
Logo Xing
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Mit freundlicher Unterstützung

Logo Bäckerei Mannebach

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus 30 Jahren

spacer 15
 

Ulrich Simons - Ordnungsamt-Streife

Ab hier wird's für Verkehrssünder teuer: Das Ordnungsamt hat nach zwei Jahren die Halteverbotszone vor der Bäckerei Mannebach entdeckt. // Foto: Ulrich Simons

 

11. September 2021

Fast 100 Brötchen
für einmal parken im Halteverbot

Die Ordnungsamts-Mitarbeiterin war für einen Samstag erstaunlich früh auf den Beinen. Allerdings war sie auf ihrem weißen E-Bike nicht zum Brötchenholen gekommen.

In farbenfroher knallgelber Weste mit passendem Helm zur schwarzen Radlerhose machte sie sich am Fahrbahnrand kurz nach halb neun Uhr morgens bei einem Verkehrsteilnehmer unbeliebt.

Der hatte "mal eben" sein Auto im absoluten Halteverbot abgestellt und sich in die Schlange der Hungrigen eingereiht. Als er die Bäckerei Mannebach nach einigen Minuten mit einer Tüte in der Hand verließ, klemmte unterm Scheibenwischer seines Autos der berüchtigte gelbe Gruß von der Stadt.

Die Absenderin war da dank ihres E-Bikes längst über alle Berge.

 

Ein Halteverbot, das viele nicht ernst nehmen

Die Stadt hatte ihre guten Gründe, als sie vor ziemlich genau zwei Jahren an der Einmündung des Hasselholzer Weges in die Lütticher Straße am Straßenrand 12 Parkplätze einkassierte und eine gigantische Halteverbotszone einrichtete.

Zu oft hatte es an dieser Ecke schon gekracht, weil Autofahrer*innen aus dem Hasselholzer Weg die Lütticher Straße kaum einsehen konnten. Anwohner hatten schließlich auf Abhilfe gedrängt.

Seitdem herrscht vor und hinter der Einmündung absolutes Halteverbot. Theoretisch.

Praktisch kann man fast zu jeder beliebigen Tageszeit dort erleben, wie Zeitgenossen, die es vermeintlich eilig haben, das Verbot ignorieren. Besonders im Feierabendverkehr Richtung belgischer Grenze herrscht ein reger Bedarf an Backwaren.

Entsprechende Berichte sind inzwischen offenbar auch beim Ordnungsamt angekommen, das nach Aussagen von Anwohnern neuerdings vermehrt Fahrradstreifen in die verbotene Zone entsendet.

Ob sich das Risiko jetzt noch lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden: Drinnen in der Bäckerei kostet ein Brötchen aktuell 37 Cent. Bei der Knolle unterm Scheibenwischer sind Sie mit 35 Euro dabei. Dafür können Sie ziemlich viele Brötchen kaufen.

Und sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt ...

 

Ulrich Simons - Knöllchen

In letzter Zeit auch in der Halteverbotszone vor der Bäckerei Mannebach häufiger unterm Scheibenwischer anzutreffen: Ein gelber Gruß vom Ordnungsamt. // Foto: Archiv Ulrich Simons

 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

© Ulrich Simons
Redakteur - Fotojournalist

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15